Die Jahre nehmen ihren Lauf: 2011/12/13/14/15/16/17


  

Russische Volkslieder verführten uns Erzgebirgler "untertage" zu anhaltenden Begeisterungsstürmen !

           

                                               Herbststimmung im Erzgebirge     

                                                                        ***
Frohgis 70.
auf den Berliner Gewässern war eine wirklich gelungene Idee und hat uns allen
große Freude bereitet.  Herzlichen Dank dafür!

***
Bei unserem Treffen in Leipzig haben uns alte und neue Akzente
der Architektur & Kultur dieser internationalen Stadt besonders begeistert

                      

Kaisertag 2017 in Kadan, ein unvergesslicher Festag
mit der Henkergasse,  der engsten Gasse Europas und mittelalterlicher Begeisterung tausender Besucher

.

                                                                    ***
            
   "Schönheitswettbewerb der Ziegen"  -  Was für ein wunderbarer Tag im Preßnitztal
           

  
Geyer feiert 550 Jahre. "Wie es leibt & bleibt"


"Bild des Jahres 2017" an historischer Stelle ! 

 
Die neue Elbphilharmonie in Hamburg ist ein Besuchermagnet erster Klasse!
 
Mumien in Katakomben und 30 Grazien im Kirchenschiff
- Klatovy ist eine Reise wert!
(Mai 2017)


Beeindruckend, wie die Natur den ehemaligen Zinnbergbau in Sauersack "verkraftet".
(April 2017)
                                                      
                                                                    ***
Das war eine große Freude
bei unserem Berlinbesuch zu Luises 13. Geburtstag

Mit dieser Leistung ist unsere Enkeltochter erneut zur Teilnahme an der
Deutschlandmeisterschaft im Schach (u14) berechtigt!

  
Unsere glückliche Rückkehr von Teneriffa mit einem Temperatursprung von
über 30°C, haben wir auch den netten "Wegweiserinnen" in Buenavista del Norte
zu verdanken, die wir hiermit herzlich grüßen!
                                                                        ***
   Am 4. Advent 2016 besuchten uns die "Berliner" - leider unter Verzicht auf Schnee
   

***
In Rumänien erlebten wir nicht nur eine 2. Kastanienblüte
sondern
auch wunderschöne Städte und Landschaften



 
Bei unserer Herbstreise nach Bukarest und Siebenbürgen wurden all unsere Erwartungen übertroffen
 
"Hut ab!" vor Bad Schlema, denn sowohl der Golfplatz mit 270°-Erzgebirgs-
Panorama auf einer ehemaligen Halde, als auch das
weit sichtbare Sonnensegel des
Kurparks sind zu unseren Lieblingspunkten geworden, die wir gern besuchen.


 
    Kutna Hora

feierte ruhmreiche Traditionen des Silberbergbaus mit dem böhmischen König Wenzel IV und Königin Sophia
von Bayern (25.- 26. 6. 2016) - und wir waren dabei.

--.
Bernhard, ein Charakterkopf, der uns mit seinem Charisma besonders an einen indischen Guru aus dem Himalaya
erinnert. Man trifft nicht oft Menschen, bei denen so wunderbar Herzenswärme und Humor mit Lebensklugheit
und Sachkenntnis verbunden sind. Wir schätzen uns glücklich, solche Begegnungen gehabt zu haben.
.

2 Bilder innerhalb weniger Tage. Das Winterbild auf dem Kamm des Erzgebirges

Nähe der Schäferei und die bunten Wasserträger im Zentrum von Essaouira
an der Atlantikküste von Marokko (Foto von P. Pruß)

 


Bratislava ist immer eine Reise wert!
Per Oldtimer ging es auf die Burg und über die Donau.

Viele fröhliche Gesichter auf dem Elbdampfer zwischen Pirna und Königstein!



Diesen traumhaften Sonnenaufgang über dem Erzgebirge konnten wir von unserem Balkon auf der Burg
am 31.8.2015 bewundern.

  

  Im mittelalterlichen Schatten der Burg Loket (CZ) war uns das Erdschweinessen am 30.5.2015 ein Hochgenuß
 

Unmöglich, all die schönen Wien - Erlebnisse zu beschreiben, aber Hundertwasser ist für uns nicht nur eine Wachsfigur
sondern ein Ausnahmekünstler und Visionär, mit dessen Philosophie wir nicht unverändert nach Hause zurückkehren. 

                                                                                  ***
Zypern und Kappadokien
war reich an Gastfreundschaft und vielen Begegnungen mit besonders hilfsbereiten und freundlichen Menschen.
(März 2015) 

   

   

An der neuen Straße zwischen Jägerhaus und Scheibenberg
hat ein Zwönitzer Schnitzer ein sonniges Plätzchen für Wanderer mit Aussicht in beide Richtungen geschaffen
(29.01.2015).

Geschichtsträchtig und höchst befriedigend war unsere Reise am 15. Januar nach Zgorzelec
   Auf dem Gelände des Gefangenenlagers STALAG VIIIA entstand in nur einem Jahr ein modernes Europäisches Bildungs-
und Kulturzentrum. Beeindruckend sind die Verbindung funktioneller Architektur, sachkundiger Informationen und kreativer,
künftiger Vorhaben mit starken künstlerischen Erlebnissen.

Freiberg war 2014 das Ziel der Adventsfahrt unserer "Bechtis" 
 Auf dem Markt im Zentrum der Stadt hat es uns ebenso gefallen wie in den Gewölben des "Pfeffersacks".
Bergmännische Traditionen und internationales Colorit standen im Mittelpunkt des fröhlichen Treibens.
Knusprige deutsche Kartoffelpuffer und russische Pelmeni neben finnischem Käse und einem asiatischen Riesen-
grill waren ein sehr gelungener Augen- und Gaumenschmaus mit leichtem Verzicht auf christliche Symbolik. 

  Zu einer großer Runde hatten Ulf & Helge-Andrea nach Brockau eingeladen (50+50)

  o ein Fest war das !

  
Telc, eine uralte Stadt in Mähren, Welterbe der UNESCO, war uns eine Reise wert!
Besonders beeindruckend ist das interaktive, unterirdische Museum der Stadtgeschichte.

 
Unser größter Traum ging im Juni 2014 in Erfüllung, das
" Naturwunder Baikalsee "

 
                           Unser 3faches-Jubiläum feierten wir am 31. Mai 2014 mit vielen lieben Gästen in Franzensbad

"Mein LEIPZIG lob ich mir"

                                                  

Abendstimmung im Seegelhafen von Kobe, die wir aus einem guten Fischrestaurant
auf unserer Tour durch Dänemark und Schweden geießen konnten.
 


Am Familientreffen 2013 in Bamberg nahmen über 130 Verwandte aus aller Welt teil 

Das waren (fast ;-)) alle Teilnehmer

Die Samuel-Gruppe war in Bamberg erfreulich stark vertreten !

  Goseck 2013
Von Kuba glücklich zurück, feierten wir die Sommersonnenwende, natürlich Open Air im Sonnenobservatorium Goseck mit guten Freunden, einem Trommelworkshop, einem Abstecher nach Nebra zur Himmelsscheibe und zu Uta im Naumburger Dom.

   

 Zu Pfingsten blieb unser lieber Besuch leider in einer Grippe stecken, Dagi hält nach dem Sommer Ausschau! 

Kleine Pannen und Regenwetter konnten die fröhliche Stimmung alter Kollegen in Tschechien nicht stören  

 

Das größte Zwönitzer Fest des Jahres am 1. Dezember war wieder wundervoll !
Weihnachtsmarkt, Bergmannszug und tolles Winterwetter mit viel Schnee haben dazu beigetragen

 


  

Da wurde gesungen, viel gelacht und auch mit Gästen aus Lößnitz Spaß gemacht - nochmals vielen Dank für die gute Zigarillo.

 

Der goldene Herbst lockte uns mit Freunden nach Landwüst
zu einem der ältesten Trigonometrischen Punkte von Sachsen (1876) mit seinem herrlichen 360°-Natur-Panorama

Von Warnemünde ging es in die älteste Stadt Dänemarks,
nach Ribe, in das "Hotel Dagmar", benannt nach einer beliebten Königin der Wikinger
 

 

Schnell entschlossen gab es in Franzensbad Kartoffelpuffer mit Blauschimmelkäse an frischer Herbstluft (25.9.12)

 Arbeitsgruppentreffen vom 8. bis 9. Sept. 2012 
 mit Quedlinburger Roland zwischen Hexentanzplatz und Bodetaler Bachforelle

  

"GEBURTSHELFER" im Bungalow zu Besuch!
Am 2. September besuchte uns Peter (mit Anhang), der als Betriebsschlosser des VEB Chemische Fabrik Fährbrücke
vor 40 Jahren das Geländer das noch heute  original und in bester Qualität erhaltene Geländer unserer Terasse in
handwerklicher Tätgkeit herstellte. So hatten wir Gelegenheit, viele Details aus DDR-Zeiten aus brufenem Munde
zu hören. Peter war damals wiederholt als "Betriebsurlauber" am Geyerischen Teich.

Unsere "Fahrt ins Blaue" um die Hohe Tatra war wunderschön !

In 2600 m Höhe gab es auf der Lomnitza Spitze nicht nur hohe Berge sondern auch kleine Drinks (Becherovka)!

Die Tuchhalle in Krakow hat uns genau so gut gefallen wie das Frühstück auf dem Krasprowy Wirch in Zakopane

 

Eben aus dem sonnigen Andalusien zurück:

  
             Sevilla, der neue Platz der Encarnation für uns ...                                         und die alte Kathedrale für alle Reisegruppen 

  
Am "Tag des traditionellen Handwerks" haben wir bei einem Korbflechter
in Hammerunterwiesenthal zwei Lichterkugeln für die Zeit vor der
Wintersonnenwende geflochten.

 

Görlitz ist immer eine Reise wert, besonderen Spass machte das mit alten Kollegen Ende September